Quick-Wins & Tipps für das (spätere) Überleben in der Digitalisierung

Intro Quick-Wins

Hier ein paar Quick-Wins, welche sofort und unabhängig vom Wissensstand des Lesers verwendet werden können um etwaige Präferenzen zu entdecken. Ich muss auch hier nochmals betonen, dass Englisch eine Voraussetzung ist.

Täglich 1 Stunde investieren und in ein paar Wochen weiss man wohin die Reise geht. Was will und kann man machen? Ist man der Programmierer? Ist man eher der Designer? Ist man der Manager? Entrepreneur?

Wir sind der Überzeugung, dass man nicht zuviel lernen kann. Wir schliessen darum Philosophie, Soziologie und andere Gebiete nicht aus.

Sofort loslegen

  1. Fremdsprachen aufbessern? Per Duolingo geht das sehr gut. 10min im Tram oder auf dem Häuschen? Per App möglich. Man lernt spielerisch.
    Des Weiteren empfehlen wir aber auch, die Gewohnheiten ein wenig umzustellen: Fernsehen auf Englisch schauen, Zeitungen auf Englisch lesen oder im Internet auf Englisch surfen.


  2. Einen oder 50 Online-Kurse gratis belegen, absolvieren oder ohne Risiko ignorieren? Möglich: MOOC. Wir empfehlen edX.org (ist ein affiliate Link, doch dazu später).  Wenn man dazu noch ein Zertifikat haben möchte, dann bekommt man es für 50-100 USD.
    Aus verschiedensten Bereichen kann man die High Quality Online Kurse wählen und dem eigenen Tempo entsprechend absolvieren.
    edX ist die MOOC-Plattform von Harvard, MIT, ETH und anderen, welche das Hochschulstudium (vor allem die Basics Kurse) allen zur Verfügung stellen wollen.


  3. Lernen durch Anschauen von Videos auf YouTube. Auf YouTube kann man alles lernen. Was darf’s denn sein: Stricken oder Mikrocontroller programmieren? Für all die, welche der Englischen Sprache nicht mächtig sind, kann man natürlich fast alles auch auf Deutsch finden.Hier ein paar Channels, welche wir empfehlen:
    Google Chrome Developers – vor allem auf Webentwicklung spezialisiert
    Derek Banas – verschiedene Tutorials
    Simplilearn – verschiedene Tutorials
    oder man suche etwas digitales (ja, diesmal keine Witze und Katzen, sondern z. B. Datenbanken, Big Data, eShop, HTML, CSS, JavaScript und und und).

Bonus

Da alle irgendwie einen Bonus anbieten, möchten wir dies hier auch tun. Wer bereits schon ein bisschen weiter ist, der lerne die Must-Knows/Haves:

docker – das Container-System für die Software/Web/AllesDigitale-Entwicklung
git – das Versionierungssystem, ohne das man heute kaum noch auskommt
github.com – man registriere sich auf der Social Media Platform für Softwareentwickler 😉 – ist gratis und ein absolutes Muss


Affiliate-Link, weil wir davon überzeugt sind:



Erster Eintrag Weblogbuch, Sternzeit 76743,66

Intro

Die Erde dreht sich, entgegen aller anderslautender Prophezeiungen auch im November 2016, immer noch.

Unser Schiff „heibsch“ * startet auf eine neuen Mission in die weiten Tiefen der Digitalisierung.

Wir richten den Blick in die Zukunft und zeigen potenzielle Komponenten des Survival Kits eines jeden Erdenbewohners.

Unsere Methode ist „Trial & Error“ , wenig Theorie, viel Praxis. Einen Anspruch auf wissenschaftliche Korrektheit gibt es nicht.

Bild eines Birnen-iMacs

Um was geht es?

  • Primär um uns. Wir müssen tagtäglich etwas neues lernen. Warum nicht weitergeben?
  • Vermittlung einer High-Level Übersicht über verschiedene Entwicklungen in der Welt der Technik, Informationstechnologie, Informatik und verwandte Gebiete. Des Weiteren auch Marketing, Business-Zeugs etc.
  • Praktische Anwendung dieser Gebiete.
  • Fragen sollen beantwortet werden, welche uns junge Menschen, die eventuell noch vor einer Ausbildung stehen; ältere Menschen, welche Angst um ihren Job haben oder aber die Übersicht über die aktuellen Entwicklungen verloren haben.
  • Wir erzählen aus unserer Erfahrung und geben Tipps und Tricks.

Ein paar Punkte

  1. Jeder ist eingeladen zu kommentieren, mit- und nachzumachen, Feedbacks zu geben (vor allem, wenn wir falsch liegen, und das werden wir bestimmt). Die einzige Regel dabei: keine Beleidigungen und Diskriminierungen.
  2. Auf der Über heibsch Seite stehen alle Quellennachweise für die hier verwendeten Mittel.
  3. Wir können keine Garantieren abgeben, dass etwas funktioniert. Am besten selbst nachmachen und testen (bevor man gar etwas in Produktionsumgebung setzt).
  4. Englisch ist ein Must. Es kann sein, dass gewisse teile auf dieser Seite in Englisch sind.

* „heibsch“ bedeutet auf Einsiedler Deutsch „sehr“